Home
Product Search
Site Map
Checkout
Track Your Order
Login
Die Textualisierung der Religion (FAT) (Joachim Schaper) Paperback Book, (Mohr Siebeck, 2008) 9783161497308
Die Textualisierung der Religion (FAT) (Joachim Schaper) Paperback Book, (Mohr Siebeck, 2008) 9783161497308
Click to enlarge image(s)


Title: Die Textualisierung der Religion (FAT)

Author: Schaper, Joachim

Publisher: Mohr Siebeck; Publication Date: 2008

Paperback; ISBN: 9783161497308

Volumes: 1; Pages: 300

List Price in Paper: $140.00 Our price: $140.00

(Add to Cart button is at the bottom of this page)

Die Bedeutung des Schreibens, der Schriftkultur und des Verh�ltnisses zwischen 'orality' und 'literacy' sind f�r die Entwicklung von Religionen von grundlegender und gar nicht zu �bersch�tzender Bedeutung. Es ist darum sinnvoll, die Religionsgeschichte aus der Perspektive der Mediengeschichte zu untersuchen.Die Beitr�ger dieses Bandes demonstrieren dies an den Beispielen der Textualisierung der jud�ischen JHWH-Religion in der sp�tvorexilischen, exilischen und fr�hnachexilischen Zeit, �gyptischer und mesopotamischer Traditionen, des hellenistischen und des rabbinischen Judentums sowie hinduistischer und buddhistischer Konzepte. Zu den wichtigsten Ergebnissen der in diesem Band versammelten Untersuchungen geh�rt die Einsicht in die interkulturelle Vergleichbarkeit des Ph�nomens der Textualisierung, die �ber Judentum, Christentum und Islam hinausreicht. Der Band schlieat mit �berlegungen zum Zusammenhang zwischen der Textualisierung der israelitischen Religion und dem Durchbruch des Monotheismus in der sp�tvorexilischen und exilischen Zeit und setzt sich dabei nicht zuletzt mit einer These Jan Assmanns auseinander, die in letzter Zeit viel Staub aufgewirbelt hat und der Korrektur bedarf.Inhalts�bersicht:EinleitungTeil I: Textualisierung in �gypten und Mesopotamien J. F. Quack: Redaktion und Kodifizierung im sp�tzeitlichen �gypten: Der Fall des Totenbuches--W. Roellig: Aspekte der Archivierung und Kanonisierung von Keilschriftliteratur im 8./7. Jh. v. Chr.Teil II: Textualisierung im alten Israel und in der fruehjuedischen und rabbinischen LiteraturJ. Renz: Die vor- und auaerliterarische Texttradition. Ein Beitrag der pal�stinischen Epigraphik zur Vorgeschichte des Kanons--B. Ego: "In der Schriftrolle ist f�r mich geschrieben" (Ps 40,8). "M�ndlichkeit" und "Schriftlichkeit" im Kontext religi�sen Lernens in der alttestamentlichen �berlieferung--C. Hardmeier: Zur schriftgest�tzten Expertent�tigkeit Jeremias im Milieu der Jerusalemer F�hrungseliten (Jeremia 36). Prophetische Literaturbildung und die Neuinterpretation �lterer Expertisen in Jeremia 21-23 - K. Schmid: Nebukadnezars Antritt der Weltherrschaft und der Abbruch der Davidsdynastie. Innerbiblische Schriftauslegung und universalgeschichtliche Konstruktion im Jeremiabuch--S. Schorch: Communio lectorum. Die Rolle des Lesens f�r die Textualisierung der israelitischen Religion--L.-S. Tiemeyer: Two Prophets, Two Laments and Two Ways of Dealing with Earlier Texts--B. Ego: Im Schatten hellenistischer Bildung. Ben Siras Lern- und Lehrkonzeption zwischen M�ndlichkeit und Schriftlichkeit--G. Stemberger: M�ndliche Tora in schriftlicher Form. Zur Redaktion und Weitergabe fr�her rabbinischer TexteTeil III: Textualisierung im Hinduismus und im BuddhismusG. Flood: Text Reception and Ritual in Tantric Scriptural Traditions--W. Tuladhar-Douglas: Writing and the Rise of Mahayana BuddhismStatt eines EpilogsJoachim Schaper:"Scriptural Turn" und Monotheismus. Anmerkungen zu einer (nicht ganz) neuen These
Copyright © 2016 Dove Booksellers
30108 Ford Road
Garden City, MI 48135
313-381-1000
custserv@dovebook.com